Dürfen Behörden Soziale Medien nutzen?

Anfang des Jahres wird die Frage laut, ob es datenschutzkonform ist, wenn Behörden die Sozialen Medien nutzen. Ich habe dazu eine klare Meinung:

Wenn der Staat durch die aktuelle Rechtsprechung in die Steinzeit zurückfällt, wird er nicht nur von der Zeit überholt, sondern entfernt sich von der Lebenswirklichkeit und verliert dabei seine Bürger*innen.
Ja, eigentlich schafft er sich langsam selber ab! Die Moral von der Geschichte, praxistaugliche Gesetze mag der Staat und vor allem Europa nicht!
Ergo die Legislative muss die Gesetze umgehend an die Lebenswirklichkeit anpassen und die Zukunftsfähigkeit sicherstellen, ansonsten wird die Exekutive in Zusammenarbeit mit der Judikative den Staat lahmlegen bzw. von den Bürgern entfremden!
Aber ohne ausreichendes Datennetz ist die Hürde Datenschutz vielleicht auch ein gutes Instrument die Digitalisierung etwas zu bremsen.